Plan B für den Weihnachtsverkauf

Weihnachtszeit ist die schönste Zeit im Jahr. Das dachten sich auch die siebten M-Klassen der Mittelschule Markt Indersdorf. Zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen Bettina Jahn und Maja Königseder hatten sie im WiB-Unterricht ein Projekt auf die Beine gestellt: Verkauf auf dem Weihnachtsmarkt »Advent am Kloster« war der Plan.

Alles war organisiert, die Gemeinde hatte einen Stand zugesagt, Sparkasse, Volksbank sowie der Förderverein haben finanziell unterstützt und die Schülerinnen und Schüler waren Feuer und Flamme. An mehreren Projekttagen wurden Seifen und Handcremes hergestellt, Aufkleber designt und alles liebevoll verpackt. Darüber hinaus wurde sich über einen geeigneten Namen ausgetauscht, der Markt sondiert, die Preise verglichen und festgelegt. Im Technikunterricht wurde fleißig Holz verarbeitet und tolle Werkstücke hergestellt.

Leider machte Corona mal wieder einen Strich durch die Rechnung. Der Markt wurde abgesagt. Eine Horde enttäuschter Kinder sowie eine Menge Seifen und Werkstücke waren übrig. Jetzt musste ein Plan B her.

Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern wurde beratschlagt. Da es, im Hinblick auf die Berufsorientierung wichtig ist, sich mit der freien Marktwirtschaft auseinanderzusetzen, war schnell klar, dass ein reiner Verkauf in der Schulfamilie nicht ausreicht. Somit war also ein neuer Plan geboren.

Nach einem Rundgang über den Marktplatz haben sich Luna-Naturkost sowie das Café Zimtstern dazu bereit erklärt, die Produkte der Schülerinnen und Schüler anzubieten. Das passt auch, denn für die Kosmetik wurden nur Bio-Produkte sowie regionales Bienenwachs von Imker Anton Kölbl verwendet. Somit können alle, die das Projekt der Mittelschule Indersdorf gerne unterstützen möchten, ab Montag, den 13. Dezember, bei Luna Naturkost und im Café Zimtstern aus einer Vielzahl an Produkten wählen.

Bettina Jahn und Maja Königseder