Klassen 7a und 7dM in der Boulderwelt München Ost

Am 18.07.2019 besuchten die Klassen 7a und 7dM zusammen mit Frau Mair, Herrn Schwinger und Herrn Haag die Boulderwelt München Ost. Nach einer kurzen Einweisung und der Ausgabe der Leihschuhe konnten sich die Schüler selbst daran versuchen die „Probleme“ oder „Boulder“ zu lösen – so nennen die Kletterer ihre kurzen, aber oft extrem schweren Routen. Die Regeln sind einfach. Ein Boulder beginnt man immer im Sitzen, beide Hände sind am Startgriff. Es gilt mit beiden Händen den Zielgriff zu erreichen. Auf dem Weg dorthin darf man alle Griffe und Tritte verwenden, die an der Wand montiert sind – allerdings nur solche, die die gleiche Farbe haben wie Start- und Zielgriff. Jede Farbe steht für eine andere Schwierigkeitsstufe. Viele kletterten bis die Arme platt waren und die Finger Blasen bekamen.

Vanessa Mair, Christian Schwinger, Sebastian Haag

      

 

Sieverding Ausstellung im Dachauer Schloss

Am Montag den 15.07. besuchten wir, die Klasse 6 b, die Ausstellung „Am falschen Ort II“ der berühmten Fotografie Künstlerin Katharina Sieverding. Hier konnten wir verschiedene von ihr bearbeitete Fotografien bewundern, uns Geschichten dazu überlegen und sogar ein Werk nachstellen. Nele und Lauren, zwei Schülerinnen des Gymnasiums, brachten uns die Bedeutung und Hintergründe der Ausstellung näher. Wir fanden den Ausflug sehr spannend und lehrreich und können sie allen Kunst- und Fotografieinteressierten sehr weiterempfehlen! Wir danken der Volksbank Raiffeisenbank und dem Landratsamt, dass uns dieser eindrucksvolle Besuch ermöglicht wurde!

 

Sebastian, Tim O., Marlon und Tobias

  

Game over …

… hieß es für alle 6. Klassen am Mittwoch, den 17.07.19. Sie besuchten die Präventionsveranstaltung in Dachau und lernten spielerisch an verschiedenen Stationen Grundlagen und Gefahren rund um das Thema „Gaming“ kennen.

 

Ob Wissenswertes zu „Social media“, „Handy“ und vielem mehr an der „Glücksrad“-Station oder die Funktionsweise und das Innenleben eines Glücksspielautomaten: Hier konnte definitiv eine Menge Neues erfahren werden und die Zeit verging wie im Flug!

 

Die 6. Klassen

Klassen 7a und 7dM im Schullandheim Mühldorf am Inn

Die Tage vom 10. bis zum 12. Juli verbrachten die Klasse 7a und 7dM in der Jugendherberge in Mühldorf am Inn. Die  Attraktion dort war das große Trampolin, auf dem die meisten Schüler ihre freie Zeit verbrachten. Für Abwechslung sorgte unter anderem ein Rennen mit selbstgebastelten Solarmodellautos und eine Altstadt-Rallye, bei der die Schüler die historische Stadt Mühldorf kennenlernten. Der geplante Abend am Lagerfeuer fiel leider auf Grund des mäßigen Wetters ins Wasser.

 

Sebastian Haag, Vanessa Mair

Klassische Musik an der Mittelschule Markt Indersdorf

Im Rahmen der Konzertreihe „Musik für Schüler“ konnten die Schüler*Innen der 5. Jahrgangsstufe verschiedene klassische Musikstücke und Instrumente kennenlernen.

Die Konzerte wurden von der gemeinnützigen Internationalen Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation organisiert. Dazu kamen Profimusiker an die Mittelschule und spielten sowohl klassische als auch moderne Stücke und brachten den Schüler*Innen ihre Instrumente näher.

Die Musiker stellten dabei unter anderem die Instrumente Klavier, Violine, Viola, Klarinette, Querflöte und Fagott vor. Auch ein Sänger begeisterte die Schüler mit seiner Stimme.

Im Anschluss an die Konzerte ermöglichte die Stiftung den Schüler*Innen drei Schnupperstunden in einem klassischen Instrument seiner Wahl zu nehmen. Knapp 35 Schüler*Innen nahmen dieses Angebot an und erhielten von qualifizierten Musiklehrern Unterricht in den Instrumenten Klavier, Gitarre und Klarinette.

Die Mittelschule Markt Indersdorf bedankt sich bei der Internationalen Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation und den teilnehmenden Musikern und Musiklehrern, die Ihre Begeisterung für die klassische Musik mit den Schüler*Innen teilten.

Von L. Dreßel

Top