Advent im Schulhaus

Ein kleiner Vorgeschmack auf die Bastelidee der 7dM:

Rentierlesezeichen der 7dM

Winterwunderland im Bayerischen Wald erleben

Ende November hatten die Klassen 6 a und 6 b die Möglichkeit im Bayerischen Wald während eines fünftägigen Aufenthalts mit spannenden Aufgaben und Spielen die Gemeinschaft als Klasse zu stärken. Beim Plätzchen oder Pizza backen und beim täglichen Küchendienst konnten wir unsere Selbstständigkeit beweisen. Ob Klettern an einem bis zu 17 Meter hohem Baum, Nachtwanderung oder vierstündige Erlebnistour: Durch verschiedenste spannende und aufregende Aktivitäten konnten wir Mut beweisen, unsere Ängste überwinden und gemeinsam als Klasse viel Spaß haben. Die netten BetreuerInnen haben uns nicht nur geholfen ein Lagerfeuer zum Lodern zu bringen, sondern auch diesen Aufenthalt in bester Erinnerung zu behalten. Wir hatten eine schöne Zeit und würden jederzeit gerne wieder kommen!

Vielfalt entdecken – Moden, Exotik und höfisches Leben…

So kann man unsere Führung in der Residenz, die wir (Klasse 6c) am Mittwoch, den 28.11.18, gemacht haben, kurz zusammenfassen. Wir erhielten Einblicke in den Grottenhof, den Festsaal (Antiquarium), in die fürstlichen Schlaf- und Empfangszimmer und in die Schatzkammer und staunten über so manche Kunstwerke, Möbel, Farben, Figuren, Muster und sogar eine optische Täuschung hoch oben an der Saaldecke. Anschließend besuchten wir noch gemeinsam die Christkindlmärkte an der Residenz und am Marienplatz und stärkten uns mit Bratwurst, Kinderpunsch und gebrannten Mandeln.

In Königsdorf ging es hoch hinaus!

Auch dieses Jahr durften die Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen wieder zu den Ich-Du-Wir Outdoortagen nach Königsdorf fahren. Während der drei erlebnisreichen und aktiven Tage ging es vor allem darum, Kooperations- und Kommunikationskompetenzen, sowie Teamwork ganz gezielt zu trainieren. Unterschiedlichste Aufgaben, wie die Bewältigung des Hochseilgartens, das Überqueren der „Schlangengrube“ und eines Orientierungslaufs mit Karte und Kompass, konnten nur im Team bewältigt werden. Einiges fiel zu Beginn noch schwer, aber schnell wurde den Schülern klar: Nur wenn man sich abspricht, gemeinsam eine Strategie entwickelt und schließlich das Ich zum Wir wird, kann man das Ziel erreichen! Außerdem reflektierten die Teilnehmer ihre Stärken und Schwächen und die Bedeutung von Vertrauen zu sich und anderen in ihrem eigenen Leben. Es wurden Erfahrungen gesammelt, die sicherlich noch lange nachwirken werden!

Vanessa Mair, Franziska Rex, Benjamin Rettig

Die Sonne als Energiequelle

Pflanzen und Menschen nutzen das Sonnenlicht, um Energie zu gewinnen. Um die Solarzelle als Energiewandler näher zu erforschen, machten die Schüler der Klasse 5c einen Ausflug zu einer Photovoltaik-Freiflächenanlage. Dort prüften sie die Ausrichtung der einzelnen Module mit einem Kompass, maßen die Flächen aus und tauschten sich über sinnvolle Standorte aus. Damit sind wir der Frage „Wie kommt der Strom in die Steckdose“ wieder ein Stück nähergekommen.

Vanessa Mair

Top