Vernissage zur Vorstellung des Kunstkalenders 2019

Am 07.11.2018 fand in der Sparkasse Dachau die alljährliche Vernissage zur Vorstellung des Kunstkalenders 2019 statt. Mit dabei, zum ersten Mal, auch die Mittelschule Markt Indersdorf.

Im Rahmen eines Wettbewerbs hatten Schülerinnen der letztjährigen M10 (Céline Matos da Cunha, Céline Steinbach, Anja Wiesenhütter und Annabel Amon) begleitet vom ortsansässigen Künstler und Projektleiter an der MIM Stefan Allmann zwei Kunstwerke geschaffen. „Beyond the eyes of the beholder“ I und II sind Collagen, zusammengestellt aus Fotografien der Augen der Schulfamilie, Hand und Fußabdrücken. Inspiration holten sich die Schülerinnen dabei bei einem Ausflug in die Pinakothek der Moderne in München.

Nun machte sich die Arbeit, welche den Schülerinnen viel Freude bereitete, bezahlt. Nicht nur, dass eines der Bilder den Monat Oktober ziert, sondern auch auf dem Deckblatt des Kalenders findet sich das zweite Werk der M10lerinnen, die sich mittlerweile alle in ihrer jeweiligen Berufsausbildung befinden.

Von der Sparkasse wurden die Künstlerinnen und Künstler der weiterführenden Schulen des Dachauer Landkreises (ITG, JEG, GMI, FOS Karlsfeld, RS Dachau und Mittelschule Markt Indersdorf) im Rahmen dieser Vernissage geehrt. Dabei durften die Schülerinnen und Schüler ihre Werke selbst vorstellen und erhielten im Anschluss jeweils ein Ministipendium. Dieses umfasst einen Museumsbesuch mit dem Dachauer Künstler Johannes Karl, einen Gutschein über 200.- € zur Beschaffung von Kunstmaterial und einen Praktikumstag im „Spatzenhaus“.

Wir danken Herrn Allmann für die Durchführung des Projektes und liebe Schülerinnen, wir sind sehr stolz auf euch!